Aktuelles

Jugendliche der Marburger Produktionsschule (MPS) bauen eine Rampe für den Verein zur Förderung der Inklusion behinderter Menschen Marburg (fib e.V.)

23.10.17

Bericht aus der Schülerzeitung der Adolf-Reichwein-Schule von Carsten Klein

Nach den Wünschen von Frau Deidl vom Verein vom fib e.V. bauten Teilnehmer der MPS eine flexible Stahlrampe. Diese wird es zukünftig auch Menschen mit Behinderung ermöglichen, einen umgebauten Bauwagen, begehen und befahren zu können. Da der Bauwagen an verschiedensten Standorten eingesetzt werden soll, musste die Rampe so gestaltet werden, das diese Bodenunebenheiten ausgleicht, in verschiedenste Richtungen aufgestellt werden kann und ein bestimmtes Gefälle nicht überschreitet. Nach langer Planung und entsprechender Bauphase konnte dieses Projekt erfolgreich am 27.06.2017 dem fib e.V. übergeben werden.

 

Artikel aus der OP: Umzug der Buchtauschstation

31.08.17

Download Artikel aus der OP vom 20.07.2017

Interessierte am neu eingerichteten Regal der Buchtauschstation der Marburger Produktionsschule

Marburger Buchtauschstation jetzt im Kaufhaus Ahrens

16.07.17

Sabrina Wendland, Teilnehmerin beim Berufsvorbereitungskurs der Marburger Produktionsschule, sorgt für Übersichtlichkeit am Regal der neu eingerichteten Buchtauschstation

Die Marburger Buchtauschstation hat einen neuen Standort. Sie ist seit Juni im Untergeschoss des Kaufhaus Ahrens im Eingang zum Rewe Center zu finden. Aufgrund des Umbaus des ehemaligen Allianz-Gebäudes war ein Umzug von dort notwendig.

Schautafeln für das Archäologische Freilichtmuseum Marburger Land

05.05.17

Die Marburger Produktionsschule hat Schautafeln für die Zeiteninsel angefertigt.

Die Zeiteninsel ist ein Archäologisches Freilichtmuseum das im Lahntal bei Niederweimar entsteht. Nach dem Fund zahlreicher Siedlungsreste aus allen vorgeschichtlichen Kulturepochen entsteht dort ein Museum zur Siedlungsgeschichte von Hessen. Interessierte finden dort einen Rundweg mit verschiedenen Zeitstationen, die durch 11.000 Jahre Landschafts- und Kulturgeschichte führen und dadurch über vergangene Lebenswelten informieren.

Marburger Produktionsschule informierte über Arbeitsweise

25.04.17

In der Werkstatt der Marburger Produktionsschule (MPS), konnten Schüler/innen, Eltern und Lehrer verschiedener Schulen aus Marburg und Gießen beim hobeln, schleifen und hämmern zuschauen. Das Kooperationsprojekt von Adolf-Reichwein-Schule und Arbeit und Bildung e.V. lud zum Tag der offenen Tür ein. Auch die Landtagsabgeordnete der SPD Handan Özgüven, Oberbürgermeister Dr. Thomas Spieß und Vertreter der JUSO Marburg sowie Mitarbeiter/innen der Arbeitsagentur Marburg waren Gäste der MPS an diesem Tag.